Kommunalberatung / Doppik-Consultant

Gemeinsam mit meinem Partnerunternehmen, der Firma Kommunalberatung Thüringen KBT GmbH in Weimar, sehen wir unsere Aufgabe u.a. in der Beratung von Doppik-Kommunen in ihrem Doppik-Durchführungsprozess, der neutralen Software-Findung bzw. Einführungsbegleitung (konzeptionell und fachlich).

Dies beinhaltet weiterhin die Erarbeitung von Antworten zu verwaltungsspezifischen und wirtschaftlichen Fragestellungen sowie die Unterstützung der Verwaltungen auf der Basis eines betriebswirtschaftlichen Managements. So beispielsweise auch in der Organisationsberatung oder in den Bereichen Produktsteuerung und Budgetierung, Kostenrechnung, Personal auch in Form von Schulungen oder Seminaren. Gern stehen wir  auch vor Ort in den Kommunen oder Kommunalbetrieben/AöR zu Ihrer Verfügung.

Wichtige Themenfelder können, je nach Ihrer individuellen Aufgabenstellung, dabei sein:

  • Einführung der kommunalen Doppik-Projektorganisation
  • IT-Auswahlverfahren und Umsetzung der Doppik-Einführung
  • Vermögenserfassung und -bewertung, Kommunalbilanz
  • Erstellung und Fortschreibung von Anlagenachweisen
  • Einführung eines produktorientierten Haushaltes, Produkte und Kontensystem
  • Haushaltsplanung und Haushaltsbewirtschaftung/Controlling
  • Budgetierung, Jahresabschluss und Gesamtabschluss in der Doppik
  • Innere Organisation und Dienstanweisungen
  • Erstellung von Wirtschafts- und Finanzplänen
  • Betreuung kommunaler Betriebe und Eigengesellschaften

Für die Umsetzung dieser Aufgaben stehen uns, je nach jeweiliger Größenordnung und individueller Erfordernis, gemeinsam mit der Kommunalberatung Thüringen KBT GmbH in Weimar qualifizierte Fachleute  aus Verwaltungen, kommunalen Unternehmen und kommunalen Spitzenverbänden, weitere Spezialisten aus Rechtsanwaltskanzleien und renommierten Wirtschaftsprüfungsunternehmen sowie praxiserfahrene Dozenten zur Verfügung.

Seit 2006 bin ich als Dozent an der Staatlichen Studienakademie Thüringen, der Berufsakademie Gera, seit 01. September 2016 Duale Hochschule Gera-Eisenach, tätig. Die Schwerpunkte meiner Tätigkeit liegen in der Ausbildung von Studierenden des public management, Management in öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen.

Zudem betreue ich ab 1.7.2017 die beiden Projekte an der DHGE:

- Kommunaler Austausch Finanzen - siehe auch Finanzen, UStG etc. auf   www.ka-fin.de

- e-Government / DMS-Labor - siehe auch e-Government auf www.ka-fin.de

Das zentrale Element dabei ist das Neue kommunales Finanzwesen-Doppik mit den Basiselementen Rechtsrahmen, Kontensystem, Produktplanung und Produkthaushalt, kommunale Bilanz und Bewertung. Die faktische und praktische Doppik-Umstellung ist dabei seit der Optionsmöglichkeit in Thüringen (2009) zu einem immer größeren und sehr praxisnahen Schwerpunkt meiner Dozentätigkeit geworden.

Die Studierenden sollen im Rahmen meiner Lehrveranstaltungen grundsätzlich befähigt werden, den Doppik-Umstellungsprozess in ihren jeweiligen kommunalen Praxisorten und Einsatzstellen sowohl theoretisch als auch auch praktisch zu gestalten. Dies gilt von der Projektorganisation, der Softwareauswahl, der Erfassung und Bewertung des Kommunalvermögens und Bilanz, der Gestaltung der Kontenpläne und des Produkthaushaltes bis zur Haushaltsplanung und -durchführung und der Jahresrechnung. Zudem wirke ich im interkommunalen Ausbildungsarbeitskreis MOE (Thür.) mit.

Im Rahmen der dualen Ausbildung wurden Studierende meinerseits in der Kommunalpraxis bis zum Bachelor-Abschluss (6 Semester) und anschließendem (externem) Master-Abschluss (2 Semester) erfolgreich betreut. Auch an wissenschaftlchen Veröffentlichung der BA Gera konnte ich mich mit einem Beitrag zur praktischen Umsetzung der Doppik-Umstellung auf kommunaler Ebene (2010/2011) beteiligen.

Durch die ab 01.09.2016 erfolgte Umgründung der BA Gera als Duale Hochschule Gera-Eisenach, DHGE, ergibt sich eine deutliche Aufwertung der Studiengänge an der neuen DHGE. Neue Perspektiven und Möglichkeiten werden eröffnet zur Weiterentwicklung der sehr erfolgreichen dualen Studienausbildung.

Hier sehe ich auch für die Zukunft meinen ganz persönlichen Beitrag in der Aufwertung der dualen studentischen Ausbildung im Bereich public management-MOE.

Die Umstellung auf die kirchliche Doppik (Bistum Erfurt) erfolgte mit dem Jahr 2013. Seit 2012 habe ich bereits die Tätigkeit als Rendant der hiesigen Kirchgemeinde (4.000 Gläubige) über fünf Jahre bis 12/2016 ausgeübt, zugleich auch die Beratung von Kirchgemeinden in der praktischen Doppik–Handhabung, Buchung, Jahresabschluss.

Diese Tätigkeit erfolgte bis zur Fusion zum 1.1.2017 der Kirchgemeinde mit der innerstädtschen Nachbargemeinde St. Aegidien zu einer neuen Großgemeinde (7.000 Gläubige).

In diese Zeit fällt zugleich die Mitwirkung in einem Arbeitskreis kirchliche Doppik, der sich u.a auch mit der  IT–Umsetzung/Software in der effizienten Nutzung der kirchlichen Finanzsoftware „Kidoppik“ beschäftigte.

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Akzeptieren